• DE
  • EN
  • BG
  • HU
  • PL
  • RO
  • SI

  • GPS-gestützter Ablauf
    Impulse-Compaction Game

    Impulsverdichtung

    Mittels Impulsverdichtung können anstehende locker gelagerte Böden auf eine zumindest mitteldichte Lagerung verdichtet werden. Die Verdichtungsarbeit wird in einem bestimmten Raster mit ein bis drei Arbeitsübergängen durchgeführt.

    Verdichtungstiefe

    Kiese und Sande 6-7m
    Schluffige Sande 4-5m
    Sandige Schluffe 3,5-4,5m
    Gemischkörnige Böden 3-5m

    Qualitätssicherung

    Die erreichte Verdichtung kann am effektivsten mittels Rammsondierung oder mit CPT Drucksondierungen (Cone Penetration Test) vor und nach der Verdichtung überprüft werden. Kontinuierliche Aufzeichnung, Speicherung und Dokumentation sämtlicher relevanter Verdichtungsparameter für jeden Verdichtungspunkt sichern die Qualität:

    • Datum und Uhrzeit
    • Genaue Lage mittels GPS-Ortung
    • Setzung pro Impuls und Setzung Gesamt
    • Setzungskurve
    • Impulsanzahl
    • eingebrachte Energie 

    Alle diese Daten können täglich über ein mobiles Internet als Tabelle und grafisch am CAD-Plan bereitgestellt werden. Dadurch kann man sofort die unterschiedlichen Boden-Setzungseigenschaften erkennen und entsprechend behandeln, um ein homogenes Verdichtungsergebnis zu erzielen.

    Abstand zu Bauwerken

    Für angrenzende Gebäude, Fahrbahnen und Dämme ist die Arbeit gefahrlos, da sich die Impulsenergie stufenlos einstellen lässt. Im Bedarfsfall wird die Schwing-Geschwindigkeit gemessen und dokumentiert.

    FOLDER Impulsverdichtung (PDF)

    Systembeschreibung_IMPULSVERDICHTUNG.pdf

    Impulsverdichtung Anwendungsbehelf

    Impuls-Verdichtung_Anwenderbehelf.pdf

    Aktuelles

    _BV: Wohnhausanlage Seefelderg. 30, _Bauherr: BWS Gemeinnützige allg. Bau-, Wohn- und ...

    _BV: Neubau Produktionshalle _Bauherr: Natus GmbH. & Co.KG, D-54292 Trier _Fläche: 4.900m2"

    _BV: Hochwasserschutz Kamp _Bauherr: NÖ Landesregierung _Fläche: 4800 lfm"